Notfall

x

Notfallnummern

Erdgas

09132 904-53

Trinkwasser

09132 904-54

Strom

09132 904-55

Fernwärme

09132 904-56

Der Bereitschaftsdienst der Herzo Werke ist an 365 Tagen rund um die Uhr, 24 Stunden erreichbar.

Herzo Media 09132 904-57

Den Bereitschaftsdienst der Herzo Media erreichen Sie von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Im Heizkraftwerk mit Dietmar Klenk

Fernwärme

Fernwärme - wie funktioniert das?

In unserem Heizkraftwerk in Herzogenaurach an der Deponie wird durch umweltschonende Kraft-Wärme-Kopplung nicht nur Wärme, sondern auch Strom zur gleichen Zeit erzeugt. Die entstehende Abwärme wird dazu genutzt, um Wasser für Heizzwecke zu erhitzen. Dadurch wird das Kraftwerk optimal betrieben und der Energieverlust bei der Erzeugung von Energie verringert. Bei der Verrechnung wird nur die verbrauchte Wärme gemessen und dem Kunden entsprechend in Rechnung gestellt.

Das heiße Wasser gelangt über Rohrleitungen im Stadtgebiet zu den Verbrauchern und gibt dort die Wärme ab. Danach fließt das Wasser  -um einige Grad abgekühlt- zurück ins Heizkraftwerk, wo der Prozess der Aufheizung erneut startet und der Kreislauf wieder angestoßen wird.

Vorteile von Fernwärme

  • Fernwärme bietet eine sehr hohe Versorgungssicherheit.
  • Ein Anschluss an das Fernwärmenetz ist preiswerter als die Anschaffung einer Gas- oder Ölheizungsanlage.
  • Geringer Betriebs- und Wartungsaufwand
  • Umweltfreundliche Alternative
  • Geringer Platzbedarf im Vergleich zu Heizungsanlagen und den zugehörigen Brennstoffen
  • Kosten für Kaminkehrer entfallen
  • Kein Aufwand bei der Beschaffung von Brennstoffen (Öl, Holz, Pallets)
  • 24 Stunden Bereitschaftsdienst bei Störungen durch die Herzo Werke

Fernwärme - Herzogenaurach

In Herzogenaurach werden Objekte momentan mit zwei unterschiedlichen Methoden mit Wärme beliefert. Doch bei Beiden wird Heißwasser über ein Rohrleitungssystem zum Verbraucher transportiert. Die Übergabe der Wärme erfolgt in der Wärmeübergabestation, das abgekühlte Wasser wird dann an das Netz zurückgegeben. Nur die verbrauchte Wärme wird gemessen und berechnet.

Die Herzo Werke haben den Auftrag die Menge an regenerativ erzeugtem Strom weiter auszubauen und 2030 die Bürger der Stadt Herzogenaurach ausschließlich mit lokal erzeugter Energie zu beliefern. Zur Umweltfreundlichkeit trägt zudem seit Mai 2012 ein sehr hoher Anteil an  Biogas bei, das im Kraftwerk zur Energiegewinnung eingesetzt wird. Somit steht auch immer mehr Wärme zur Verfügung, weswegen das Fernwärmenetz ständig ausgebaut wird.

An das Fernwärmenetz sind  die ehemalige Housing, die World of Living, Adidas, Puma angeschlossen. 2012 wurde die Fernwärmeleitung weiter bis zur Reha-Klinik und in die Lessingstraße verlegt.

Für Großverbraucher, wie z.B das Freibad, die Realschule oder große Wohneinheiten werden auch Insellösungen als Nahwärmesysteme gebaut. Grundsätzlich unterscheidet sich das Nahwärmesystem kaum von der Fernwärme, wird jedoch durch ein Blockheizkraftwerk mit einem Spitzen(last)kessel betrieben. Auch hier wird Strom erzeugt, jedoch meist aus herkömmlichen Energieträgern wie Erdgas. Die Anlagen sind hocheffizient, erzeugen aber keine regenerativen Energien.

Informationen zum Ausbau des Fernwärmenetzes

Möchten auch Sie von den Vorteilen profitieren, die Fernwärme bereithält? Dann fragen Sie einfach bei uns nach, ob Ihr Haus oder Ihr Betrieb in einem der erschlossenen Gebiete liegt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:

Ihr Kontakt zu uns